Sonntag, 8. August 2010

Gebackene Topfentorte

Gebackene Topfentorte

Mürbteig (fertig oder Standardrezept)
Creme:
500 g Topfen
¼ l Schlagobers
4 Eier (getrennt)
1/8 l Milch
2 EL Mehl
180 g Zucker
1Pkg. Vanillezucker
Rosinen (ev. in Rum einlegen)

Topfen, Dotter und Zucker verrühren, Milch und Mehl unterrühren, steif geschlagenen Schnee und geschlagenes Schlagobers unterheben, Rosinen einrühren.

Mürbteig 2 mm dick ausrollen, in die Tortenform, Creme darauf und bei 150 Grad (Ober- und Unterhitze) ca. 1,5 Stunden backen.

Im Rohr auskühlen lassen, mit Staubzucker bestreuen.

Mittwoch, 14. Juli 2010

:o)

Charme ist eine Gabe, andere vergessen zu lassen, dass man so aussieht, wie man aussieht.
Fernandel

Samstag, 3. Juli 2010

still

Werde ruhig, und wisse, dass ich Gott bin.
(Psalm 46:10)

Freitag, 25. Juni 2010

Weitreichende Lernprozesse

Während vieler Monate gültig: Diese Zeitqualität steht für Ihre Bereitschaft, sich durch menschliche Kontakte Selbsterkenntnis und Lebenserfahrung zu erwerben und Ihren Mitmenschen gern und großzügig zu helfen. In diesem Bestreben werden Sie durch Ihre derzeit besonders positiven menschlichen Beziehungen unterstützt. Sie erleben Ihre Mitmenschen jetzt von ihrer Sonnenseite. So sind Sie optimistisch und nehmen zu Recht an, daß alles, was Sie verschenken, mit Zinsen zu Ihnen zurückkehrt. Es könnte sein, daß Sie jetzt einem Menschen begegnen, der Ihnen auf verschiedenen Gebieten ehrlich hilft und Ihnen besonders beisteht, die Welt und die Rolle, die Sie selbst in ihr spielen, zu verstehen.

Dieser Lernprozeß wird sich auf einer für Sie individuell geeigneten Ebene vollziehen. Vielleicht lernen Sie einfach nur, neuen Ideen gegenüber toleranter und aufgeschlossener zu sein, oder Sie erfahren durch diese Verbindung tiefe geistige oder religiöse Wahrheiten. Ganz gewiß sind Sie jetzt besonders aufgeschlossen für eine Erweiterung Ihres spirituellen Verständnisses der Welt. Sie brauchen mehr als die oberflächliche Banalität des Lebens, mit der sich manche Menschen schon zufriedengeben. Wenn Sie jetzt auch dazu neigen sollten, die Welt im allgemeinen und manche Menschen im besonderen zu sehr zu idealisieren, so wird Ihnen doch eines Tages auch der zeitliche Abstand die Erkenntnis bringen, daß Sie damals keiner Täuschung unterlagen, sondern eine Zeit weitreichender Lernprozesse durchmachten.

Sie lernen jetzt nicht nur geistige Wahrheiten, sondern sind allgemein intellektuell aufnahmefähig und lernbegierig. Die Zeit würde sich also für den Besuch einer Schule oder eines Kurses über einen Gegenstand eignen, durch den Sie weiteren Zugang zu den gerade aktuellen Fragen erhalten.

Gelegentlich zeigt diese Zeitqualität auch eine neue Partnerschaft an, die sehr glücklich machen kann. Eine Partnerschaft, die jetzt beginnt -gleich, ob sie von Dauer ist oder nicht -, wird sich sehr positiv auf Ihr inneres Wachstum auswirken.

aktuell ab 17. Juni 2010 bis Anfang Februar 2011

Mittwoch, 19. Mai 2010

aha

Kompromißbereitschaft zeigen

Während vieler Monate gültig: Diese Zeitqualität könnte für die Kulmination eines jahrelangen Strebens nach Erfolg und Macht stehen. Doch Sie sollten vorsichtig zu Werke gehen, weil Sie auf starke Widerstände stoßen könnten - es sei denn, Sie können diese durch besondere Anstrengungen neutralisieren. Vielleicht werden Sie im Beruf befördert oder erhalten größere Machtbefugnisse, so daß Sie ins Leben Ihrer Mitmenschen verändernd einzugreifen vermögen. Doch in dieser Zeit könnten auch alle Anstrengungen zunichte werden. Wenn Sie sich auf einen Stellungskrieg mit Machtpersonen einlassen, werden Sie leicht den kürzeren ziehen.

Ein weiteres Problem: In einer wichtigen Angelegenheit könnten Sie sich in der irrigen Annahme, daß nur Sie selbst im Recht sind, zwanghaft, ja geradezu fanatisch benehmen. Sie versteigen sich dann so weit, daß Sie die Meinung anderer gar nicht erst anhören. Vielleicht entwickeln Sie ja wirklich gute Ideen. Doch sollten Sie es vermeiden, diese in einem überheblichen Stil zu vertreten. Hören Sie daher auf die Meinungen Ihrer Mitmenschen und zeigen Sie Kompromißbereitschaft.

Vielleicht möchten Sie jetzt auch einen anderen Menschen zwingen, etwas zu tun, was dieser nicht tun will, oder jemand anders versucht, Zwang auf Sie auszuüben. Wie so oft ist beides möglich. Es könnte sich um ein reines Machtspiel handeln, mit nur geringer oder gar keiner Beachtung des Rechtsaspektes dieser Angelegenheit. Achtung, wenn Sie selbst der Jäger sind! Sind Sie jedoch das Opfer, können Sie nur versuchen, sich mit allen zu Gebote stehenden Kräften zu wehren.

Die positivsten Seiten dieser Zeitqualität erleben Sie, wenn Sie Ihre Projekte sorgfältig entwickelt haben und bei Ihren Anstrengungen die Hilfe anderer nicht verschmähen, ja ihnen ausdrücklich versichern, daß Sie auch für deren Interessen arbeiten. Selbst wenn negative Wirkungen schon spürbar werden sollten, ist es nicht zu spät, andere um Hilfe zu bitten. Vielleicht müssen Sie dabei Ihre persönlichen Ziele so umfassend gestalten, daß sie die Interessen der Gemeinschaft mit einschließen - aber das müßte gelingen!

aktuell ab 13. Mai 2010 bis Mitte Januar 2011

Donnerstag, 4. Februar 2010

über den tellerrand

Ich weiß nicht, wer das Wasser entdeckt hat, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass es kein Fisch war.

Marshall McLuhan

Mittwoch, 27. Januar 2010

die gezeiten des lebens

Wenn man jemanden liebt,
so liebt man ihn nicht die ganze Zeit,
nicht Stunde um Stunde auf die ganz gleiche Weise.
Das ist unmöglich.
Es wäre sogar eine Lüge, wollte man diesen Eindruck
erwecken.
Und doch ist es genau das,
was die meisten von uns fordern.
Wir haben so wenig Vertrauen
in die Gezeiten des Lebens,
der Liebe, Beziehungen.
Wir jubeln der steigenden Flut entgegen
und wehren uns
erschrocken gegen die Ebbe.
Wir haben Angst, sie würde nie zurückkehren.
Wir verlangen Beständigkeit, Haltbarkeit und Fortdauer;
und die einzig mögliche Fortdauer des Lebens
wie der Liebe liegt im Wachstum,
im alltäglichen Auf und Ab –
in der Freiheit;
einer Freiheit im Sinne von Tänzern,
die sich kaum berühren
und doch Partner
in der gleichen
Bewegung sind.

Anne Morrow Lindbergh

Mittwoch, 20. Januar 2010

erfolg

Oft und viel zu lachen,
den Respekt intelligenter Menschen
und die Zuneigung von Kindern zu gewinnen,
sich die Anerkennung ehrlicher Kritiker zu verdienen
und den Verrat falscher Freunde zu ertragen,
Schönheit zu schätzen wissen,
im Anderen das Beste zu sehen,
die Welt, wenn man aus ihr scheidet,
ein wenig besser zurückzulassen,
sei es durch ein Kind, einen Garten,
oder durch die Behebung eines sozialen Mißstandes,
zu wissen, dass man mit seinem Leben
auch nur einem einzigen Menschen
das Atmen erleichtert hat,
das heißt: Erfolg zu haben.

Ralph Waldo Emerson

welcome...

...in petrinas scrapbook. hier sammle ich sinnvolles und sinnloses... alles, was ich festhalten will... viel spaß damit!

Suche

 

frische Beiträge

Gebackene Topfentorte
Gebackene Topfentorte Mürbteig (fertig oder Standardrezept) Creme: 500 ...
queenofwands - 8. Aug, 17:41
:o)
Charme ist eine Gabe, andere vergessen zu lassen, dass...
queenofwands - 14. Jul, 08:29
still
Werde ruhig, und wisse, dass ich Gott bin. (Psalm...
queenofwands - 3. Jul, 08:57
Weitreichende Lernprozesse
Während vieler Monate gültig: Diese Zeitqualität...
queenofwands - 25. Jun, 10:17
aha
Kompromißbereitschaft zeigen Während vieler...
queenofwands - 19. Mai, 19:03

nach datum:

Juni 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 

schon gehört?


Randy Crawford & Joe Sample
Feeling Good


Roger Cicero
Männersachen


Leonard Cohen
Ten New Songs


Hansi Lang, Hansi Lang
This Is the Slow Club

cooking
dailys
fundstücke
poetry
songs
stöckchen
wortkraft
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren